Phyllis Update

Also, da bin ich wieder.

Ich habe nun das Oberteil soweit fertig wie es geht, bevor ich die Hose und das Oberteil miteinander verbinde. Ich muss sagen, der Schwierigkeitsgrad „Advanced“ trifft in jedem Fall zu! Man sollte wissen, worauf man sich einlässt bevor man mit dem Nähen anfängt.

Vorweg hat es auf jedenfall Sinn gemacht alle Kleinteile, wie Taschen, Klappen und Kragen zu nähen.

Nun bleibt mir nur noch die Hose zu nähen und dann kann ich dieses Baby fertigstellen. Ich freue mich wahnsinnig darauf im Sommer Fotos von unserem Ausflug (mit unserer Indian von 1941) zu machen – und gerade spiele ich mit dem Gedanken noch ein passendes Oberteil für meinen Freund zu nähen. Zumindest ein einfaches Hemd im 40er Jahre Stil.

Ich habe ein Frohne Schnitt System, das ich leider für mich selbst noch nie genutzt habe. Bisher hatte ich immer zuviel Respekt davor es auszuprobieren. Aber im Grundschnittheft gibt es ebenfalls einen Overall für Männer und ich denke für den Alltag werde ich ihm so ein Teil nähen, sobald ich mich näher damit beschäftigt habe.

Back to the Topic.

Ich bin soweit ohne größere Probleme durch das Projekt gekommen. Was mich etwas gestört hat, ist doch das Verhalten des Stoffes, den ich ausgewählt habe. Der Poly / Viskose Mix lässt sich nicht so schön bügeln, wie einfach Baumwolle / Jeans und ist empfindlicher Hitze gegenüber, d.h. es kommt leichter zu Glanz, wenn das Bügeleisen zu heiß ist und außerdem behält der Stoff nicht unbedingt leicht seine Form. Alles in allem hat das dazugeführt, das ich nicht ganz so glücklich bin mit der Form der Taschen. Denn diese müssen miteinander verstürzt und dann aufgesetzt werden.

Allerdings kann ich jetzt damit leben, wie sie aussehen und denke, der Overall wird im Ganzen gesehen einiges hermachen.
Ich bin froh über diesen Frühlingseinbruch, das bedeutet ich habe mehr als genug Tageslicht, um wunderbar weiter nähen zu können.

Da morgen wieder unser Nähtreffen stattfindet, schneide ich gleich noch Stoff für den Burda Downloadschnitt 121 04/2015 aus. Das ist etwas unkomplizierter, um es mitzunehmen.

Meine süße Katze, Rejka, mag es mir Gesellschaft beim Nähen zu leisten. Das motiviert mich natürlich noch mehr.

Ich melde mich bald zurück mit meinem Burda Schnitt Progress.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s